Weiterbildung
HR-Assistent/in HRSE

HR-Assistent/in HRSE

Human Resources Swiss Exams

 

Die erfolg­reichen Absol­venten der Zertifikats­prüfung verfügen über die notwendigen Ken­ntnisse, um die Personal­administration in KMU autonom aus­zuführen oder in grösseren Unter­nehmen die Funktion als HR Assistentin oder HR Assistent wahr­zunehmen.

Die bestandene Zertifikats­prüfung gilt als eine Zulassungs­bedingung für die Berufs­prüfung HR-Fachleute gemäss Prüfungs­ordnung.

Dieser Bildungs­gang gibt den Studierenden einen umfassenden Einblick in die Personal­administration mit all ihren Facetten. Sie lernen zudem Führungs­kräfte wirkungsvoll zu unterstützen sowie gegenüber der Linie grundlegende HR-Aufgaben nachvollziehbar und überzeugend zu vertreten. Die bestandene Zertifikats­prüfung gilt als eine Zulassungs­bedingung für die Berufs­prüfung HR-Fachleute.

Zwei Abende pro Woche virtueller Unterricht / jeder vierte Donnerstag pro Monat physisch am Kursort Ihrer Wahl

Eckdaten

Start
23. August 2022
11. April 2023

Ende
Februar 2023
August 2023

Umfang
108 Lektionen

Kursorte
Hochschule Luzern
Zentralstrasse 9
6003 Luzern

FOCUS Hotel
Industriestrasse 3
6210 Sursee

Hochschule Luzern
Surstoffi 12
6343 Rotkreuz

Ferien
Die Ferien richten sich im Normal­fall nach den Schul­ferien des jeweiligen Kurs­ortes.

Anmeldung
Direkt zur online Anmeldung

Ziel­personen

  • Mit­arbeitende, die im Personal­bereich keine oder wenig Er­fahrungen haben oder welche die vor­handenen Ken­ntnisse praxis­orientiert ver­tiefen oder er­weitern wollen
  • Ein- und Wieder­einsteigende in das Personal­wesen aus bis­herigen oder anderen Funk­tionen

Voraus­setzungen für eine Zu­lassung

  • Eidg. Fähigkeits­zeugnis (EFZ oder EBA) oder eine Maturität sowie 2 Jahre all­gemeine Berufs- und/oder Praktikums­erfahrung nach Ab­schluss der Erst­ausbildung, effektiv gearbeitet, in Voll­zeit oder vollzeit­äquivalent
  • Kandidaten ohne eidg. Fähigkeits­zeugnis kann die Zu­lassung gewährt werden, wenn sie mind. 4 Jahre all­gemeine Berufs­erfahrung (nicht zwingend im HR-Bereich) auf­weisen

Die Prüfungs­zulassung kann vor Beginn des Bildungs­gangs bei der Prüfungs­kommission ab­geklärt werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim Träger­verein für Berufs- und höhere Fach­prüfungen in Human Resources (HRSE), Telefon 044 283 45 48, www.hrse.ch. Dieser entscheidet definitiv über eine Zu­lassung.

Bei Fragen zur Vor­abklährung oder zur Prüfungs­zulassung helfen wir Ihnen gerne weiter.

Prüfungsinhalte

Die Prüfung dauert 3 Stunden und wird online durch­geführt.

+
Grundlagen Human Resource Management (HRM)

Genereller Überblick
Den Auftrag, die Organisation und die HR-Management-Prozesse kennen und be­schreiben (Personal­planung, Re­krutierung, Selektion, Ent­wicklung).

Ge­sundheit, Sicher­heit und psycho­soziale Risiken am Arbeits­platz
Die Grundlagen der Sicherheit und der Gesundheit am Arbeitsplatz (inkl. Früherkennung) sowie die mit Konfliktsituationen verbundenen Risiken kennen und beschreiben.

Leit­bild, Unternehmen­spolitik, Personal­politik, Digitalisierung
Die wesentlichen Instru­mente der Unternehmens­führung kennen und allgemein be­schreiben können. Darlegen können, mit welchen allgemein ver­breiteten Pro­zessen Human Resources zur Wert­schöpfung (Kultur, Personal, Finanzen) in einem Unter­nehmen oder Organisation bei­tragen kann. Dabei jeweils auch die Ent­wicklungen der IT und Digitalisierung berücksichtigen.

Interne Kommunikation
Die verschiedenen Instrumente der Kommunikation (Hand­bücher, Unternehmenszeitschrift, Intranet, Sitzungen usw.) kennen und auf besondere Ereignisse (Beför­derungen, Todes­fälle usw.) ent­sprechend reagieren.

Zusammen­arbeit und Verhältnis zwischen der HR-Funktion, den Vor­gesetzten und den Mit­arbeitenden
Rolle und Auf­gaben des HR-Managements sowie Auf­teilung der Zu­ständigkeiten zwischen der HR-Funktion, den Vor­gesetzten und den Mit­arbeitenden kennen und be­schreiben.

HR-Unternehmens­kennzahlen
Die wichtigsten HR-Kenn­zahlen berechnen und erklären. Tabellen und Grafiken ver­stehen und er­klären.

Projekt Management
Die Grund­lagen des Projekt Managements (Initiierung, Planung, Aus­führung, Über­wachung, Ab­schluss) sowie die Methoden und Hilfs­mittel (PERT, GANTT, Fest­legen von Ziel­setzungen, Pareto, Eisenhower usw.) kennen und beschreiben.

+
Personal­administration

Be­schreibung von Teil­prozessen
Anhand von berufs­alltäglichen Situationen spezifische Teil­prozesse der folgenden Bereiche erklären und verstehen: Personal­planung, Selektion und Re­krutierung von Kandidaten, Leistungs­beurteilung, Kompetenz­entwicklung, Ent­löhnung und Austritt von Mit­arbeitenden. 

Re­krutierung
Grund­sätze der Re­krutierung und der Personal­auswahl ver­stehen und er­klären.

Ein­tritt
Die administrativen Auf­gaben beim Ein­tritt und der Ein­führung eines neuen Mit­arbeitenden be­arbeiten.

Personal­schulung und -ent­wicklung
Die spezifischen Schulungs­aufgaben sowie das Schweizer Bildungs­system verstehen und erklären. Die Leistungs­beurteilung sowie Sinn, Zweck und Elemente der Personal- und Kompetenz­entwicklung ver­stehen und er­klären.

Be­endigung des Arbeits­verhältnisses
Die admini­strativen Auf­gaben beim Aus­tritt der Mit­arbeitenden be­arbeiten (Versicherungen, Austritts­gespräche, interne Ab­läufe usw.).

Arbeits­zeit­management
Die verschiedenen Arbeitszeit­modelle anwenden. Die wichtigsten Auf­gaben in Zusammen­hang mit dem Arbeitszeit­management ausführen.

Personal­dossiers
Die elektro­nische und papier­basierte Verwaltung der Personal­dossiers ver­stehen und er­klären. Die Aus­wirkungen der Auf­lagen des Daten­schutzes sowie der Dossier- und Dokumenten­sicherheit auf die Ver­waltung der Personal­dossiers erklären.

Schweizerische Aufenthalts- und Arbeits­bewilligungen
Die Auf­gaben in Zu­sammenhang mit den ver­schiedenen Auf­enthalts- und Arbeits­bewilligungen ausvführen, die für Staats­angehörige der EU/EFTA-Staaten sowie der Dritt­staaten aus­gestellt werden.

+
Lohnadministration und Sozialversicherungen

Ent­löhnung
Die Be­deutung des Lohns für Unter­nehmen und Mit­arbeitende kennen und be­schreiben. Die Vor- und Nachteile der ver­schiedenen Lohn­arten (Jahres­lohn, Monats­lohn, Stunden­lohn, Akkord­lohn, Natural­lohn, Provision, Gratifikation, Prämie, Bonus usw.) kennen und nennen.

Sozial­versicherungen
Die Grund­lagen des Schweizer Sozial­versicherungs­systems, den Zweck der Sozial­versicherungen, das Drei­säulen­konzept, sowie die Voraus­setzungen für Leistungs­ansprüche der AHV, IV, EO/MSE, EL, FamZG, ALV, UVG, BVG kennen und be­schreiben. 

Lohn­abrechnungen
Lohn­abrechnungen und Lohn­ausweise er­stellen, kor­rigieren und Fragen in diesem Zusammen­hang (Leistungen von Dritten, Quellen­steuer, usw.) beantworten. 

Andere Abrechnungen
Die Tätig­keiten in Zusammen­hang mit Prämien, Ab­zügen und Leistungen der Sozial­versicherungen AHV, IV, EO, ALV, UVG, Kranken­taggeld, BVG, FAK und Quellen­steuer (Meldung der Fälle, Jahres­endabrechnungen, Be­scheinigungen usw.) bear­beiten.

+
Grundlagen Arbeitsrecht

Arbeits­vertrag
Die De­finition und die ver­schiedenen Formen von Arbeits­verträgen (Einzelarbeits-verträge, Gesamt­arbeits­verträge, Normal­arbeits­verträge usw.) sowie deren Unter­schiede kennen und be­schreiben. 

Pflichten des Arbeit­nehmers
Die ver­schiedenen Pflichten des Arbeit­nehmers (Sorgfalts-/Treue­pflicht, Überstun­den und Über­zeit, Ver­antwortung des Arbeit­nehmers, Be­folgung von An­ordnungen und all­gemeinen Weisungen usw.) kennen und an­wenden.

Pflichten des Arbeit­gebers
Die verschiedenen Pflichten des Arbeit­gebers (Lohn­zahlungen, Lohn­fortzahlung bei Arbeits­verhinderung, Persönlichkeits­schutz, Gleich­stellung, Daten­schutz usw.) ken­nen und an­wenden.

Beendigung von Arbeits­verhältnissen
Die wesentlichen arbeits­rechtlichen Aspekte bei der Be­endigung von Arbeits­verhält­nissen (ordentliche und fristlose Kündigung, Ver­lassen der Arbeits­stelle, Ablauf von be­fristeten oder auf Maximaldauer abgeschlossenen Ver­trägen, Probe­zeit, Kündigungs­schutz, miss­bräuchliche Kündigung, Kündigung zur Unzeit, Tod oder Pensio­nierung des Arbeit­nehmers, Konkurrenz­verbot, Über­gang des Arbeits­verhältnisses, Massen­entlassung usw.) kennen und an­wenden.

Arbeits­zeugnisse
Die ge­setzlichen Grund­lagen, den Nutzen und die Be­deutung von Arbeits­zeugnis­sen erklären. Die Bestand­teile von Arbeits­zeugnissen, Arbeits­bestätigungen und Lehr­zeugnissen erklären sowie Zeug­nisse deuten.

Zeichnungs­berechtigung/Handels­register
Die Rechts­wirkung der Zeichnungs­berechtigung er­klären und Mutationen im Handels­register veranlassen können.

Posi­tionierung des Bildungs­gangs

Die Zertifikats­prüfung HR-Assistent/in HRSE bereitet auf die eid­genössische Aus­bildung HR-Fachmann/-frau mit eidg. Fach­ausweis vor und ist Pflicht für die Teil­nahme an der eidg. Prüfung.

+
Titel

Zertifikat
Das Bestehen der Zertifikats­prüfung berechtigt zum Führen des Titels:

HR-Assistentin HRSE / HR-Assistent HRSE

Bildungssystem Schweiz

Nutzen des
Bildungs­ganges

  • Vermittlung des not­wendigen Grund­wissens über die aktuelle Personal­arbeit
  • Grund­wissen in Arbeits­technik und Selbst­management, praktische Durch­führung einzelner Schritte in der Admini­stration
  • Grund­kenntnisse in den Sozial­versicherungen und im Gehalts­wesen
  • Verschiedene Zertifikats­lehrgänge
  • Grund­lagen der internen Informations- und Kommunikations­abläufe
  • Kompetenz­erweiterung für die Über­nahme neuer Auf­gaben im Personal­bereich


Weiterbildung

  • HR-Fachmann/- frau mit eidg. Fach­ausweis
  • Leiter/in Human Resources mit eidg. Diplom
  • HF-Studien­gänge / HF-Nachdiplom­studiengänge
  • Verschiedene Zertifikats­lehrgänge

« Der Unterricht war sehr spannend und gefüllt mit viel Praxis Know-how der Dozenten. Die Lernunterlagen waren strukturiert und sehr verständlich aufgebaut, was mir bei der Prüfungsvorbereitung extrem geholfen hat. »

Ausbildungskonzept

Die Grund­lagen werden durch Vorträge, Präsentationen und Lehr­gespräche mit Praxis­beispielen der Dozierenden ver­mittelt.

+
Theorie

Wir ver­mitteln Ihnen die Theorie mit strukturierten und bewerten Lehr­mitteln. Hier erarbeiten wir zusammen mit Ihnen das Fundament für Ihren erfog­reichen Ab­schluss.

+
Transfer

Sie wenden Ihre theo­retischen Kenntnisse an konkreten Praxis­beispielen, Fall­studien und Transfer­aufgaben an.

+
Training

Wir bereiten Sie ziel­gerichtet auf die Zertifikatsprüfung vor. Sie werden verschiedene Probeprüfungen absolvieren.

Erfolg durch System

Das inno­vative Ausbildungs­konzept garantiert Ihnen die best­mögliche Vor­bereitung auf die Zertifikatsprüfung. Sie benötigen keine Vor­kurse oder dergleichen - ein duch­gehender Bildungs­gang - alles aus einem Guss.

Höchste Effizienz

Sowohl ein physischer Präsenz­unterricht wie auch ein virtueller Unter­richt haben eine Daseins­berechti­gung. Aus diesem Grunde ver­einen wir das Beste aus beiden Unterrichts­arten.

Durch das System dual-learning erreichen wir einen höchst­effizienten Unter­richt und Sie haben mehr Zeit für die wesentlichen Sachen.

dual-learning

Physischer Präsenzunterricht
Der physische Kontakt zu Dozl­ierenden und Studl­ierenden ist enorm wichtig und kann nicht voll­ständig durch einen virtuellen Unter­richt ersetzt werden. Sie treffen sich durch­schnittlich einmal pro Woche am Unterrichts­ort Ihrer Wahl. Ca. 30 Prozent des Unter­richts findet physisch statt.

+ Physische, soziale Nähe

+ Rollen­spiele, Präsentationen

+ Kennen­lernen auf persönlicher Ebenene

+ Tapeten­wechsel

Virtueller Präsenzunterricht
Der virtuelle Unter­richt findet bei uns einer­seits über Microsoft Teams statt. Auf dieser Platt­form können Unter­lagen geteilt werden und es gibt einen Klassen­chat. Anderer­seits arbeiten wir mit einem separaten Programm, welches unsere virtuellen Klassen­zimmer abbildet. Sie sehen und hören den Dozierenden und auch Ihre Mit­studierenden in Echt­zeit via Video­chat. Eben­falls können Sie zu jederzeit Fragen stellen und es gibt auch die Möglichkeit für Gruppen­arbeiten in separaten digitalen Räumen zu arbeiten oder sich auszu­tauschen. Sie können sich auch ausser­halb der Unterrichts­zeiten mit Ihren Mit­studierenden in einem virtuellen Raum treffen um zu lernen.

+ Zeitersparnis, da keine Anfahrts­wege

+ Kosten­ersparnis für Anreise

+ Schnelle Um­setzung und einfache Hand­habung

+ Mehr­dimensional mit Teams und virtuellen Klassen­räumen

Begleitetes Lernen
Im Be­gleiteten Lernen werden die Studierenden im selbständigen, eigen­verantwort­lichen Lernen unter­stützt.

Weitere Informationen

+
Unterrichtszeiten

Luzern
Jeden Dienstag und Donnerstag (virtuell) / jeder vierte Donnerstag (physisch), jeweils von 18:15 – 21:30 Uhr

Sursee
Jeden Dienstag und Donnerstag (virtuell) / jeder vierte Donnerstag (physisch), jeweils von 18:15 – 21:30 Uhr

Rotkreuz
Jeden Dienstag und Donnerstag (virtuell) / jeder vierte Donnerstag (physisch), jeweils von 18:15 – 21:30 Uhr

Die Ferien richten sich im Normal­fall nach den Schul­ferien der Kurs­orte. Ausgenommen bei Prüfungs­vorbereitungen, Work­shops und Prüfungen.

+
Kursorte

Luzern
Zentralstrasse 9
6003 Luzern
Zentralstrasse 9

Sursee
FOCUS Hotel
Industriestrasse 3
6210 Sursee

Rotkreuz
Hochschule Luzern
Surstoffi 12
6343 Rotkreuz

+
Zertifikatsprüfung

Die Zertifikats­prüfung findet zwei­mal pro Jahr statt (März oder September).

+
Bundesbeiträge

Der Bund unter­stützt Studierende bei ihrer Vor­bereitung auf eid­genössische Berufs­prüfungen (eidg. Fachausweis) und höhere Fach­prüfungen (eidg. Diplom) mit finanziellen Bei­trägen im Rahmen der Subjekt­finanzierung mit 50% der Unterrichts­kosten, Lehr­mittel und Materialien. Diese Subvention wird nach Absolvierung der eid­genössischen Prüfung, unabhängig vom Prüfungs­resultat, auf Antrag des Studierenden vom Bund ausgerichtet. Falls Sie die eidgenössische Berufs­prüfung «HR-Fachleute» nachfolgend absolvieren, erhalten Sie auch einen Bundesbeitrag von 50% auf den Preis des Bildungsgangs «HR-Assistent:in HRSE».

+
Investition

Kursgeld inklusive
Im Kurs­geld sind Unter­richt, Lehr­mittel, Lern­platt­form und Simulations­prüfungen ent­halten. Nicht enthalten sind persönliche Auslagen bei all­fälligen Work­shops und Seminaren für Ver­pflegung. Externe Prüfungs­gebühren werden direkt an die Prüfungs­kommission bezahlt. Die Prüfungs­gebühren können von Jahr zu Jahr ändern (Stand: 2021). Preis­änderungen bleiben vor­behalten.

Subjekt­finanzierung
Die erfolgreiche Zertifikats­prüfung HR-Assistent/in mit Zertifikat HRSE (keine zeitliche Be­schränkung bezüglich der Gültig­keit) bildet eine regle­mentarische Voraus­setzung für die Zulassung zur Prüfung HR-Fachmann/-Fachfrau (eidg. FA). Daher ist auch der Bildungsgang HR-Assistent/in subventions­berechtigt, allerdings nur falls und nachdem Sie die eidg. Prüfung HR-Fachmann/-Fachfrau innerhalb der nächsten sieben Jahre abgelegt haben.